Herzlich Willkommen!

Auf meiner Internetseite finden Sie Aktuelles, Termine, Pressemitteilungen und meine Standpunkte .

Gerne können Sie mir per Kontaktformular Mitteilungen zukommen lassen. Ihre Meinung ist mir wichtig!

Viel Spaß auf meiner Homepage!

Ihr Vertreter im Stadtrat und Direktkandidat zum Bundestag

Dennis Schötz 

 

VIELEN DANK FÜR DAS VERTRAUEN
 
Ich blicke auf eine spannende Zeit zurück, die für mich sehr wertvoll war. Ich durfte mit Menschen aus allen Bereichen viele lehrreiche Gespräche führen.
Für den Vertrauensbeweis könnte ich nicht dankbarer sein. Hinter jeder Stimme steckt jemand, der einem Vertrauen schenkt.
Es ist ein großer Ansporn für meine weitere politische Arbeit und ein Zeichen, dass sich all die Anstrengungen auch gelohnt haben.
Besonders freut mich mein Abschneiden in Frauenau und in meiner Heimatstadt Viechtach. Das gibt mir sehr viel Rückenwind. Mein Fokus gilt auch weiterhin unserer Region.
Ich werde meine Arbeit als Stadtratsmitglied und Kulturbeauftragter weiter mit voller Begeisterung nachgehen. Mein Augenmerk liegt weiterhin auf meine Heimatstadt, in der ich lebe und die ich liebe.
 
Ein direkter Einzug in den Bundestag auf Anhieb war leider sehr unwahrscheinlich gewesen, zumal ich auf einem sehr schlechten hinteren Listenplatz stand. Dennoch freue ich mich, dass uns zukünftig mehr SPD-Abgeordnete aus Bayern im Bundestag vertreten werden.
Der Bundestagskandidat unserer Region zu sein, war, ist und bleibt mir eine große Ehre.
 
Nach dem klaren bundesweiten SPD-Wahlergebnis haben wir nun den Auftrag, die zukünftige Koalition anzuführen – mit Olaf Scholz als unserem Kanzler. Darauf haben wir lange hingearbeitet. Es ist Zeit für ein SPD-regiertes Land.
Machen wir unser Land stabil, sozial, digital und klimaneutral – mit Herz, Entschlossenheit und Klarheit.
In Freundschaft
 
Fotonachweis: Unsplash

Irrweg

 „(…) Die Ansicht, dass der Distanzunterricht und der Ausfall von Faschingsfeiern eine Streichung der Faschingsferien rechtfertigen würde, verkennt schlichtweg die Realität. Die Faschingsferien sind nicht zum Feiern da, sondern dienen vielmehr der Erholung, die nun nicht den Versäumnissen der Vergangenheit zum Opfer fallen dürfen. (…) Die nun gewählte Entscheidung ist kein Sonderweg, sondern vielmehr ein Irrweg. Wieder mal wird am fehlerhaften System festgehalten, um so Missstände zu kaschieren.“

Fotonachweis: Unsplash
Fotonachweis: Unsplash
Fotonachweis: Max-Josef Kuchler

FIT FÜR EINE DIGITALE ZUKUNFT 

Vollständiger Bericht im Bayerwald-Boten, 17.12.2020

In der Krise zeigt sich deutlich, dass es an einer Digitalisierung an manchen Ecken noch hapert. Es ist an der Zeit, unser Land fit für eine digitale Zukunft zu machen. 

Rein finanzielle Mittel, die nur für Hardware ausgeschüttet werden, reichen dabei nicht ganz aus, vielmehr muss auch das Personal dafür bereitgestellt werden. Vor allem Kinder, denen ihre Eltern nicht helfen können, den Lernstoff zu bewältigen, bleiben zurück.